"Spielen ist der Zustand in dem alle neuronalen Netzwerke im frontalen Cortex so geöffnet sind, dass diese neue Verbindungen eingehen können. Es kommt zu einem neuronalen Feuerwerk!"

Dr. Gerald Hüther // Neurowissenschaftler

Für Kinder ab 4-6 Jahre

Die Ballschule bietet für Kinder im Alter von 4 bis 6 Jahren eine hervorragende Möglichkeit sich sportlich zu entwickeln und ist an den Entwicklungsstand ihres Kindes angepasst.  

Den Kindern wird eine Vielseitigkeit an Übungen geboten, die sie fordern, fördern und ihnen natürlich viel Spaß bereiten, ohne dass ein Lerndruck entsteht.

Es werden motorische Fähigkeiten und koordinative Basiskompetenzen vermittelt. Dabei werden die Kinder nicht fortwährend instruiert und korrigiert sondern folgen ihrem persönlichen Lern- und Leistungsstand.

Die Kinder lernen das Fangen, Werfen, Prellen, Stoppen, Dribbeln und Schlagen des Balles. 

Gleichzeitig lernen sie die Flugbahn des Balles gut einzuschätzen und die Laufbahn zum Ball zu bestimmen. 

Konzept der Ballschule: 

1) Unterstützung in der Entwicklung von motorischen Beziehungen 

2) Gewöhnung an den Umgang mit dem Ball 

3) Wahrnehmung und Erfahrungen von allgemeinen Spielsituationen 

4) Soziale Fähigkeiten durch Gruppenspiele 

5) Entdeckung und Förderung von Talenten 

Schnuppern und Anmelden ist zu jeder Zeit möglich. Die Ballschule findet in den Ferien nicht statt. 

Die Spiel- und Übungsgruppen haben eine Größe von max 15 Kindern. Die Aufnahmekapazität ist dadurch begrenzt.  Über eine Teilnahme entscheidet die Reihenfolge der Anmeldung.